minus1
music
story
lyrics
contact
links

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mailhome

A true storylive-trip

Die MINUS 1 - Chronik

Aufgrund einer Vision im Drogenrausch entschließt sich der Verwaltungsangestellte mittlerer Laufbahn Rüdiger K., seine vielversprechende Karriere gegen das unsichere Dasein eines Rockmusikers einzutauschen. Erste Versuche in der Unterhaltungsbranche bringen jedoch nicht den gewünschten Erfolg.

Bei einem Auftritt zu Ehren des Kreisverbandes Groß-Gerau des Technischen Hilfswerks trifft K. den erfolglosen Amateurgewichtheber Silvio S., und überzeugt ihn noch an diesem Abend künftig zu zweit Karriere zu machen.

Als Country&Western-Duo "The Cincinatti-Rangers" tingeln die beiden mehrere Jahre über Weinfeste und Motorradtreffen. Der erhoffte Erfolg bleibt jedoch aus. In der Folgezeit beginnen die beiden Musiker daher, ein provokanteres Konzept zu entwickeln. Dieses orientiert sich an der Stilistik einer eher rebellischen Jugendklientel ( sog. "Punks" ). Zu Ehren ihrer bisherigen Fans benennen sie sich in MINUS 1 um.

Erste Erfolge lassen nicht auf sich warten : Schon bei ihrem dritten Konzert kommt es zu einer Schlägerei im Publikum. Einziger Wermutstropfen : Die Abendkasse wird gestohlen.

Ein erster Höhepunkt stellt sich ein : Nach einem Konzert als Vorgruppe der bekannten Bingerbrücker Formation "Furzpisse" im Jugendhaus Bad Freienwalde kauft ein Unbekannter ein Demotape. Sein Motiv bleibt unklar.

Es folgen Konzerte in den Landkreisen Storkow, Pasewalk und Kyritz. Weitere Kassetten werden verkauft.

Bei einem Auftritt in Bayrisch-Eisenstein trifft die Band auf den arbeitslosen Tapezierer Ulrich H., alias Ulli.
R., der sich seit Beginn der Erfolgssträhne nur noch "Rübe" nennt, entschließt sich unter dem Einfluß großer Mengen hochalkoholischer Getränke, ihn in die Band aufzunehmen, da er H.`s großes Potential bei der weiblichen Anhängerschaft erkennt. S., der mittlerweile unter dem Namen "Illo" auftritt, steht dem zunächst skeptisch gegenüber, läßt sich jedoch noch in der Nacht überzeugen.

Derart komplettiert findet die Band mehr und mehr Freunde, es kommt zu ersten Konzerten vor großstädtischem Publikum ( Krefeld, Berlin-Wilmersdorf ). Bei einem dieser Konzerte ist zufällig ein Mitarbeiter des Schallplattenverlags "Rhabarber Records" anwesend. Es gelingt ihm mit Hilfe einer Tüte Gras, die Band zur Unterzeichnung eines Plattenvertrages zu bewegen. Kurze Zeit später erscheint die CD "Ferrari", deren Absatz sich - Nomen est Omen - rasend entwickelt. Mehrere mittels Kokain bestochene Radiomoderatoren featuren die Platte, die in den Charts höher und höher klettert.

Da die drei sich aufgrund ihrer Position im Rockolymp mittlerweile einiges erlauben zu können einbilden, entschließen sie sich mit ihrer nächsten Veröffentlichung das antiquierte Medium LP zu neuem Leben zu erwecken. Es kommt dadurch zum Bruch mit Ray Rhabarber, ihrem Mentor und väterlichem Freund, der seine Firma durch solche Machenschaften in ein schlechtes Licht gerückt sieht und umgehend alle Verträge kündigt. Die Aufnahmebänder der geplanten LP verschwinden in seinem Tresor.

Ohne ihr Management stehen die Musiker ihren zahlreichen Verpflichtungen hilflos gegenüber. Falsche Freunde und geschäftstüchtige Abzocker treiben sie innerhalb kürzester Zeit in den finanziellen Ruin. Die Band zerbricht. Offizielle Begründung : "Interne Diskrepanzen". Alle drei gehen von nun an getrennte Wege. Ulrich eröffnet ein Teppichcenter, mit dem er jedoch schnell Pleite geht. Weitere Versuche mit Videotheken und Fitnesscentern scheitern ebenfalls. Illo schließt sich in schneller Folge mehreren verschiedenen Sekten und Glaubensgemeinschaften an und verbringt längere Zeit in Südostasien. Rübe tingelt monatelang durch Late-Night-Shows und Talkrunden und präsentiert dort erfolglos mehrere Solo-CD`s unterschiedlicher Stilrichtungen.

Gleichzeitig bricht auch eine harte Zeit für Rhabarber Records an. Ihres Zugpferdes beraubt und unfähig, einen neuen Top-Act aus dem Boden zu stampfen, nähern sich die Einnahmen des Labels dem Nullpunkt. In einer Verzweiflungsaktion wirft Ray Rhabarber daraufhin das Band der letzten MINUS 1- Aufnahmen als CD/ LP unter dem Titel "Dinge, die sie nicht mal ahnen" auf den Markt. Der Erfolg ist überwältigend. Innerhalb weniger Wochen werden alle Verkaufsrekorde gebrochen. Die Band ist in aller Munde, die Begeisterung kennt keine Grenzen.

Doch erneut zeigen sich die Musiker den harten Bedingungen des Rockbusiness nicht gewachsen: die von der Boulevardpresse als "Love-Story des Jahres" betitelte Liaison Ullis mit Britney Spears zerbricht schon nach kurzer Zeit an ihrem übermäßigen Drogenkonsum. Rübe verbringt einen beträchtlichen Teil seiner Zeit in Spielcasinos, auf Pferderennbahnen und in dubiosen Hinterzimmern, wo sich sein frisch erworbener Wohlstand schnell wieder in Wohlgefallen auflöst. Zudem kratzen Berichte über zwielichtige Bekanntschaften aus dem Rot- und Blaulichtmillieu an seinem bisherigen Saubermannimage. Auch Illos Einstieg ins Filmgeschäft erweist sich als schlecht vorbereitet, sein 200-Millionen-Dollar-Projekt "MINUS 1 gegen Godzilla, King Kong, die Wehrmacht und Osama bin Laden" wird zwar von Cineasten und Filmkritikern hochgelobt, floppt jedoch an den Kinokassen. So ist es erneut ihr väterlicher Freund und Ratgeber Ray Rhabarber, mittlerweile dank der MINUS-1-Millionen zum Global Player aufgestiegen, der den drei den Weg aus der Krise bahnen muß: durch Übernahme ihrer beträchtlichen Schulden zwingt er sie, sich wieder der Musik zuzuwenden. So entstehen unter völliger Abschirmung von der Außenwelt die Aufnahmen für eine neue CD. Sie trägt den programmatischen Titel "Wege zum Erfolg".

And the future is unwritten....